Hier ein kleines Spiel

1) Suche den Monat in dem du Gebusrtstag hast raus...

2) Dann dein Tag, an dem dein Geburtstag ist...

3) Und dann den Anfangsbuchstaben deines Namens...


Januar: Ich pinkelte auf
Februar: Ich hatte Kinder mit
März: Ich roch
April: Ich schlug mich mit
Mai: Ich machte Party mit
Juni: Ich kotzte in
Juli: Ich aß
August: Ich erschoss
September: Ich biss
Oktober: Ich verkleidete mich als
November: Ich ging heiraten mit
Dezember: Ich hatten betrunken **@ mit

1: einigen Mädels
2: Michael Jackson
3: einigen Jungs
4: ein Buch
5: Frankenstein
6: Brad Pitt
7: eine Flasche voll mit Ka
8: ein Flamingo
9: eine Tüte Chips
10: ein Stuhl
11: ein Hoden
12: mein Englischlehrer
13: ein Teletubby
14: mir selbst
15: ein Ninja
16: ein Pinguin
17: ein Po
18: ein Apfel
19: mein Finger
20: eine Schachtel
21: George Bush
22: ein Telefonanruf
23: ein #!**!
24: eine Statue
25: ein Zwerg
26: ein Nilpferd
27: meine Schuhe
28: eine @@!%*
29: einem Poostar
30: mein bester Freund
31: eine Katze

A: für Geld
B: für ein Kuss
C: und es war scheiße
D: um cool zu sein
E: um nackt zu sein
F: um Käse zu essen
G: und das befahl mir meine Mutter
H: für meine Freundin
I: für mein Freund
J: um **@y zu sein
K: und ich bekam Zwillinge
L: in der Schule
M: und es war lustig
N: und ich liebte es
O: und warf ihn/sie/es weg
P: und es stank
Q: im Pool
R: und dann machte ich einen Stingga
S: und dann war ich **@uell erregt
T: weil ich betrunken war
U: für eine Shoppingtour
V: und ich fands klasse
W: im dunkeln
X: und ich hatte **@
Y: unter der Brücke
Z: während eines Dates

und wenn dein satz unlogisch oder wirklich lsutig ist dann drücke auf Gefällt Mir
Für alle unter Euch, die ab und an einen schlechten Tag haben und ihre Laune an jemandem auslassen müssen!!!
Laßt Eure Laune nicht an jemandem aus, den Ihr kennt, sondern an jemandem, den Ihr NICHT kennt!!!

Ich saß an meinem Schreibtisch und mir fiel ein, daß ich ein Telefonat führen mußte.
Ich fand die Nummer und wählte sie.
Ein Mann ging dran und sagte nett "Hallo?"
Ich sagte höflich:
"Hier spricht Patrick Hanifin, könnte ich bitte mit Robin Carter sprechen?"

Plötzlich wurde der Hörer aufgeknallt!
Ich konnte nicht fassen, daß jemand so unhöflich sein konnte.

Ich machte Robins korrekte Nummer ausfindig und rief sie an.
Sie hatte die beiden letzten Ziffern vertauscht.
Nachdem ich mein Gespräch mit Robin beendet hatte, sah ich, daß die falsche Nummer immer noch auf meinem Schreibtisch lag.
Ich beschoß, nochmals anzurufen.
Als die gleiche Person wieder dran ging, schrie ich "Sie sind ein Ar!" und legte auf.
Neben die Telefonnummer schrieb ich das Wort "Ar" und legte sie in meine Schreibtischschublade.

Alle paar Wochen, wenn ich Rechnungen zahlen mußte oder einen wirklich schlechten Tag hatte, rief ich ihn an.
Er nahm ab, ich schrie:
"Sie sind ein Ar!" und es ging mir gleich viel besser.

Gegen Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ein Nummernerkennungssystem ein.
Das war eine echte Enttäuschung für mich, ich konnte das Ar nicht mehr anrufen.

Eines Tages hatte ich eine Idee.
Ich wählte seine Nummer, dann hörte ich seine Stimme "Hallo."
Ich erfand einen Namen.
"Hallo, hier ist der Kundendienst der Telefongesellschaft und ich möchte Sie nur fragen, ob Sie mit unserem Nummernerkennungssystem vertraut sind."
Er sagte "Nein!" und ich knallte den Hörer auf.
Dann rief ich schnell nochmals an und sagte:
"Weil Sie ein Ar sind!"

LEST WEITER, DENN ES KOMMT NOCH BESSER !!!

KAPITEL 2

Eine ältere Dame brauchte sehr lange, um aus ihrem Parkplatz am Einkaufszentrum herauszukommen.
Ich dachte, sie würde es nie schaffen.
Schließlich setzte sich ihr Wagen in Bewegung und bewegte sich langsam rückwärts aus der Parklücke.
Ich fuhr ein wenig zurück, um ihr genug Platz zu lassen. Prima, dachte ich, endlich fährt sie raus.

Dann kam plötzlich ein schwarzer BMW und raste in der falschen Richtung in ihre Parklücke.
Ich hupte und schrie "Das können Sie nicht machen, ich war zuerst da!"
Der Kerl stieg aus seinem BMW ohne mich zu beachten.
Er ging auf das Einkaufszentrum zu, als ob er mich nicht hörte.
Ich dachte "Dieser Kerl ist ein Ar, es gibt viele Ar auf dieser Welt."

Ich sah, daß er an der Heckscheibe seines Wagens ein Schild "zu verkaufen" hatte.
Ich schrieb mir die Nummer auf, dann suchte ich mir einen anderen Parkplatz.

Einige Tage später saß ich zu Hause an meinem Schreibtisch.
Ich hatte gerade den Hörer wieder aufgelegt, nachdem ich die Nummer xxx 823-4863 angerufen und "Sie sind ein Ar" gebrüllt hatte.
(Es ist wirklich ganz leicht, ihn anzurufen, seit ich seine Nummer gespeichert habe.)

Ich bemerkte die Telefonnummer des Kerls mit dem schwarzen BMW auf meinem Schreibtisch und dachte, es sei besser, auch ihn anzurufen.
Nach mehrmaligem Klingeln ging jemand ans Telefon und sagte: "Hallo".
Ich sagte:
"Sind Sie der Mann, der seinen schwarzen BMW verkauft?"
"Ja, der bin ich."
"Können Sie mir sagen, wo ich ihn mir ansehen kann?"
"Ja, ich wohne in London in der 182 West Street. Es ist ein gelbes Haus und der Wagen parkt genau davor."
Ich fragte: "Wie ist Ihr Name?"
"Ich heiße Don Hansen."
"Wann kann ich Sie antreffen, Don?"
"Abends bin ich zu Hause."
"Hören Sie zu, Don, darf ich Ihnen etwas sagen?"
"Ja."
"Don, Sie sind ein Ar!" und ich knallte den Hörer auf.

Nachdem ich aufgelegt hatte, gab ich Don Hansens Nummer in meinen Telefonspeicher ein.
Eine Weile lief alles besser bei mir.
Wenn ich jetzt ein Problem hatte, konnte ich zwei Ar anrufen.
Nach einigen Monaten war es nicht mehr so schön, bei den Arn anzurufen und aufzulegen.
Ich beschäftigte mich eingehend mit dem Problem und kam zu folgender Lösung: zuerst ließ ich mein Telefon Ar Nummer 1 anrufen.
Ein Mann hob ab und sagte freundlich "Hallo."
Ich schrie: "Sie sind ein Ar!" legte aber nicht auf.
Das Ar fragte: "Sind Sie noch dran?"
Ich sagte: "Ja."
Er sagte: "Unterlassen Sie Ihre Anrufe."
Ich sagte: "Nein."
Er sagte: "Wie heißt Du, Kumpel?"
Ich sagte: "Don Hansen."
Er sagte: "Wo wohnst Du?"
"182 West Street, London. Es ist ein gelbes Haus und mein schwarzer BMW steht davor."
"Ich komme gleich vorbei, Don. Du fängst am besten schon an zu beten."
Ich sagte: "Ja, ich habe wirklich Angst, Du Ar!" und legte auf.

Dann rief ich Ar Nummer 2 an.
Er ging ran "Hallo."
Ich sagte: "Hallo, Du Ar!"
Er sagte: "Wenn ich rauskriege, wer Du bist...."
"Was dann?"
"Trete ich Dir in den Arsch."
"Gut! Ich gebe Dir eine Chance, ich komme gleich vorbei, Du Ar!"
Ich legte auf. Dann nahm ich den Hörer wieder ab und rief die Polizei an.
Ich sagte, ich wohne in der 182 West Street, London, und würde meinen schwulen Geliebten umbringen, sobald ich nach Hause käme.

Ich stieg in meinen Wagen und fuhr in die West Street, um die ganze Sache zu beobachten.
Köstlich! Es war eine der größten Erfahrungen meines Lebens, zuzusehen, wie sich die beiden Ar vermöbelten, bevor die Polizei sie festnahm !!!
39 Sachen die ihr unbedingt im Unterricht machen solltet =) : -Schreibe an die Tafel "Wer das wegwischt ist dumm" und weigere dich es wegzuwischen, bis es der Lehrer tut!
-Gehe zur Toilette und bringe ein schönes Blatt von draußen mit=)
-Schmeiße das Mäppchen von deinem Nachbarn runter und weigere dich es aufzuheben
-Setze dich unter den Tisch und schrei "Luftangriff"!
-Falle vom Stuhl und schrei nach Hilfe!
-Gehe barfuss duch die Klasse
-Schlage deinen Kopf auf den Tisch und schrei "Aua"!
-Fass dein Nachbarn an der Hand und sag "Piep Piep Piep wir ham uns alle lieb!"
-Greif dein Nachbarn panisch an den Arm und schrei ihn an "PASS AUF!"
-Renne einmal um deinen Stuhl!
-Stehe auf und rufe "Revolution"
-Niese so lange bis dir der Lehrer Gesundheit sagt
-Melde dich und frage wie spät es ist
-Wenn der Lehrer etwas an die Tafel schreibt, steh auf und wisch es weg
-Melde dich und sag "Ich hab Hunger"
-Fange mitten im Unterricht an zu singen (TOKIO HOTEL)
-Wenn der Lehrer ducg etwas fragt, worauf du keine Antwort weißt, dann antworte AFFEN!
-Sage laut :"The Person you have called is temporay not avaiable! Please call again later" wenn dich der Lehrer etwas fragt
-Tu so, als hättest du einen imaginären Nachbar und unterhalte dich ausführlich mit ihm!
-Melde dich und frag wann der Lehrer wieder krank ist
-Wenn der Lehrer dich etwas frage lege dich unter den Tisch und schrei "Diese Stimmen, ich höre diese Stimmen! Macht das sie aufhören!
-Rufe "Biltzschlaf" und alle müssen aufeinmal anfagen zu schlafen.
-Melde dich und frage ob du gehen darfst
-Versucht die Lehrer mit Schokolade zu bestechen!
-Bastelt euch alle 2-10 Papierflieger die ihr dann auf den Befehl "LUFTANGRIFF" alle auf den Lehrer fliegen lasst!
-Immer wenn der Lehrer etwas sagen will, rufst du "Es ist fast geschafft, die Stunde ist bald rum"
-Wenn der Lehrer mit etwas wirft (Schlüssel, Kreide) wirf zurück.
-Furz ins Klassenzimmer und frage deinen Nachbarn was das soll
-Sprüh die Tafel mit Lack ein (Man kann die Tafel nicht mehr mit Kreide beschriften)
-Rufe beim Klingel zum Stundenende "FREIHEIT!"
-Beginn während der Stunde Zeitung zu lesen!
-Sag dem Lehrer dass sein Frau, deine Mutter angerufen hat um sich über ihn zu beschweren!
-Steh mitten im Unterricht auf und sage "Ich stehe im Auftrag des Präsidenten Arnold Schwarzenegger"
-Male im Kunstunterricht einen Stern an die Tafel und verbeuge dich stolz!
-Tu so als wärst du tot und erzähle deinen Mitschülern aus deinem Leben.
-Wenn du zu spät zur Schule kommst, dann sag "Die Bahn hatten nen Platten"
-Wenn jemand etwas vorlesen muss, immer die Satzzeichen laut mitlesen!
-Malt euren Schwamm an und nennt ihn SpongeBob
-Wenn der Lehrer dich vor die Tür schmeißt, mache sie immer wieder auf und zu solange bis der lehrer zu dir kommt und die Tür zuknallt und dann sagst du "Hören Sie auf die Tür so laut zuzuknallen!"