Es war einmal... ein Junge, der wurde krank geboren.
Seine Krankheit war unheilbar.
Er war 17 Jahre alt, und konnte jeden Augenblick sterben.
Er lebte immer noch bei seiner Mutter und unter ihrer Aufsicht.
Es war schwierig für ihn, und so beschloss er einmal raus zu gehen - nur ein einziges Mal.
Er bat seine Mutter um Erlaubnis, und sie gab sie ihm.
Während er so durch sein Stadtviertel schlenderte, sah er etliche Boutiquen.
Als er vor ein Musikgeschäft kam und ins Schaufenster sah, bemerkte er ein sehr zartes Mädchen in seinem Alter.
Es war Liebe auf den ersten Blick.
Er öffnete die Tür, und trat ein, indem er nur sie beachtete.
Nach und nach näherte er sich der Theke, wo sich das Mädchen befand.
Sie sah ihn an, und fragte lächelnd:
Kann ich Dir helfen?
Er dachte, es sei das schönste Lächeln, was er in seinem ganzen Leben gesehen hatte,
und er hatte das Verlangen sie im selben Moment zu küssen.
Er sagte stotternd:
Ja, hemm... ich würde gern eine CD kaufen.
Ohne nachzudenken, nahm er die erste, die ihm in die Hände fiel, und bezahlte.
Möchtest Du, dass ich sie Dir einpacke?
fragte das Mädchen wieder lächelnd.
Er nickte, und sie ging in das Hinterzimmer der Boutique und kam mit dem eigepackten Paket zurück, und gab es ihm.
Er nahm es und ging aus dem Geschäft.
Er ging nach Hause, und seit diesem Tag ging er tagtäglich in dieses Geschäft um eine CD zu kaufen.
Sie packte sie alle immer ein, und er brachte sie nach Hause, um sie in seinem Schrank unterzubringen.
Er war zu schüchtern, um sie zum ausgehen einzuladen, und selbst wenn er es versuchen wollte, brachte er es nicht über sich.
Er schilderte dies seiner Mutter, und sie ermutigte ihn, doch etwas zu unternehmen, und so ging er den nächsten Tag mit Mut bewaffnet wieder in das Musikgeschäft.
Wie jeden Tag kaufte er eine CD, und sie ging wie jedes Mal in die Hinterboutique um es ihm einzupacken.
Sie nahm also die CD; und während sie sie ihm einpackte, hinterließ er schnell seine Telefonnummer auf der Theke und verlies schnell das Geschäft.
Am nächsten Tag:
dring, dring
Seine Mutter nahm den Hörer ab:
Hallo?
Es war das Mädchen und wollte den Sohn sprechen.
Die Mutter, untröstlich, begann zu weinen und sagte:
Was, Du weißt es nicht?
Er ist gestern gestorben.
Es gab eine lange Pause, außer dem Wehklagen der Mutter.
Später ging die Mutter in das Zimmer des Sohnes um sich seiner zu erinnern.
Sie beschloss seine Kleidung durchzusehen, und öffnete seinen Schrank.
Wie sehr war sie überrascht, als ihr eine riesige Menge von CDs entgegen kam.
Keine einzige war geöffnet.
Das alles machte sie sehr neugierig, und sie konnte nicht wiederstehen:
Sie nahm eine CD, setzte sich auf das Bett und öffnete sie.
Als sie das machte fiel ein kleiner Zettel aus dem Paket.
Die Mutter nahm es auf, und las:
Hallo! Du bist super süß, möchtest Du mit mir ausgehen?
Hab Dich lieb.....Sofia.
Sehr gerührt nahm die Mutter eine andere CD; noch eine andere und so weiter.
In mehreren befanden sich kleine Zettel, und auf jedem stand das
Gleiche...
Moral:
So, ist das Leben - warte nicht zu lange um jemandem, der für Dich aussergewöhnlich ist, zu sagen was Du fühlst.
Sag es heute.
Morgen kann es schon zu spät sein.

Es gibt 33 verschiedene HauptArten von Facebook - Usern.
1. Die, die NIE online sind.
2. Die, die IMMER online sind.
3. Die, die ständig nur übers Handy online sind.
4. Die, die den Freundefinder noch nie ausprobiert haben und es auch in Zukunft nicht vorhaben.
5. Die, die ständig irgendwelche Leute stalken.
6. Die, die allen möglichen Leuten Freundschaftsanfragen senden, auch wenn sie sie nicht kennen.
7. Die, die so gut wie jeden Tag ihr Profilbild ändern.
8. Die, die immer und überall auf ?gefällt mir" drücken.
9. Die, die jeden tollen Spruch dieser ?Like"-Seiten liken.
10. Die, die alle 2 Minuten einen neuen Status posten, und allen Leuten mitteilen, was sie gerade machen.
11. Die, die ständig Fotos von sich selbst vorm Badezimmespiegel hochladen und ihre 100 besten Freunde darauf markieren, die sie natürlich alle ?üÜueBbAahR aAaaLeSsz liEbäÄeHnn "
12. Die, die immer ihre Probleme in ihre Staten posten, und glauben, dass sie sich davon von alleine lösen.
13. Die, die ihre Lebensgeschichte mit all ihren Likes beschreiben.
14. Die, die ständig irgendwelche sinnlosen Veranstaltungen erstellen und Leute einladen.
15. Die, die ständig irgendwelche sinnlosen Gruppen erstellen und Leute einladen.
16. Die, die Facebook nutzen, um ihre Weltansichten zu verbreiten und ständig irgendwas politisches oder moralisches auf ihre Seite schreiben.
17. Die, die aus Langeweile ständig Phrases nutzen.
18. Die, die immer jeden anschreiben, der online ist.
19. Die, die aus welchen Gründen auch immer an die 2000 Freunde haben, auf 576 Fotos markiert sind, und eine 4 Meter lange Verwandtschaftsliste haben mit all ihren ?Geschwistern" usw.
20. Die, die überall ihren Senf dazu geben müssen.
21. Die, die alle Leute öffentlich verarschen.
22. Die, die überall einen lustigen Kommentar dazuschreiben, der mindestens 5 Leuten gefällt.
23. Die, die jedes Foto ihrer Freunde/innen kommentieren und sagen, wie hübsch sie doch sind und am Schluss immer ?lDüüüA, bMl, fFriiiEndsSz 4 eVvaAh" hinzufügen.
24. Die, die ihr gesamtes Leben in Form von Fotoalben veröffentlichen.
25. Die, die ihr gesamtes Leben zeigen, indem sie auf ihre Seite alles über sich selbst schreiben.
26. Die, die immer Stupskriege beginnen und nicht mehr aufhören.
27. Die, die Facebook hauptsächlich aus organisatorischen Gründen verwenden.
28. Die, die es nicht leide können, wenn sich Facebook ständig verändert.
29. Die, die ständig Musikvideos posten.
30. Die, die ständig Links zu irgendwas lustigem posten.
31. Die, die ständig irgendwas an die Pinnwand von irgendwem schreiben.
32. Die, die Facebook hassen [aber es trotzdem verwenden].
33. Die, die Facebook lieben und süchtig sind.

Klick auf ?gefällt mir", wenn ein oder mehrere Punkte auch auf dich zutreffen. : )
Er: Ich hab mit ihr Schluss gemacht...
Sein bester Freund: Was ist passiert?
Er: Sie ist einfach zu viel für mich - zu umständlich.
Sein Bester Freund: Wie kommst du dazu, soetwas zu sagen? Was hat sie falsch gemacht?
Er: Tja.. Als erstes hat sie nur auf ihr Aussehen geachtet. Sie musste immer gut aussehen, sie hat immer so lang gebraucht um sich anzuziehen und um sich hübsch zu machen. So unsicher.
Sein bester Freund: Also hast du ihr Herz gebrochen, weil sie wollte, dass du deine Augen bei ihr behälst? Sie wollte, dass du siehst, dass du das schönste Mädchen auf der Welt hast und nicht an andere denkst? Soso.
Er: Oh.. Tja..Sie hat mich oft angerufen, mir geschrieben und gefragt wo ich bin, mit wem ich unterwegs bin... Sie hat mir gesagt, ich soll nicht rauchen und trinken. Sie ist so anhänglich!
Sein bester Freund: Also hast du ihr Herz gebrochen, weil sie sich darum sorgt wie es dir geht? Weil sie sich so sehr um dich sorgt? Und weil ihre größte Angst ist, dich zu verlieren? Soso.
Er: Aber... Ähm... Tja, sie weint immer wenn ich etwas leicht gemeines sag. Sie kann mit nichts umgehen.
Sie ist einfach eine Heulsuse!
Sein bester Freund: Also hast du ihr Herz gebrochen, weil sie Gefühle hat und sie auch zeigt?
& Nur weil sie hören wollte wie du sagst, dass du sie liebst? Soso.
Er: Ich.. Tja! Du weißt doch wie leicht sie eifersüchtig wird! Ich konnte kaum mit anderen Mädchen reden.
Sie nervt einfach! Ich musste das vor ihr verheimlichen, dass sie nicht rumstresst.
Sein bester Freund: Also hast du ihr Herz gebrochen, nur weil sie wollte, dass du dich ihr ein Wenig verpflichtest? Sie dachte du bist treu, doch du hast gelogen. So hätte sie es vielleicht später herausgefunden, doch du hättest sie nur mehr verletzt. Sie wollte doch nur den Jungen, der sie liebt und nur sie. Soso.
Er: Aber sie...
Sein bester Freund: Du hast ihr das Herz gebrochen, weil sie gut für dich ist? Weil sie nur das Beste für dich wollte? Jetzt ist ihr Herz gebrochen nur weil du so egoistisch bist? Und, bist du nun stolz?
Er: Ich habe ihr Herz gebrochen,weil ich nicht sehen konnte, was geschehen ist. Was ist mit ihr passiert?
Sein bester Freund: Du hast das Mädchen verloren, das dich geliebt hat wie es sonst keine Andere konnte. Siehst du? Du hast sie nicht gewollt, als alles was sie wollte nur du warst! das ist passiert.
20 Dinge, die du im Unterricht tun solltest.

1. Stehe auf und rufe: "Revolution"!

2. Lege den Kopf auf den Tisch und schnarche hörbar!

3. Gehe zur Toilette und bringe ein schönes Blatt von einem Baum mit und schenke es deinem Lehrer !

4. Gehe in irgendeine klasse wo gerade unterricht ist und sage das du der neue Schüler bist.

5. Setze dich unter den Tisch und schreie: "Luftangriff"!

6. Schlage deinen Kopf auf den Tisch und schrei: "AUA"!

7. Rufe: "Laaaaaaaaaangweilig" in die Klasse!


8.Hau von deinem Banknachbarn mitten in der Stunde alles runter. Wenn der Lehrer dich darauf anspricht, pfeif in die Luft und tu so, als ob du nichts gesehen und gehört hättest.

9. Schmeiße deinen Bleistift gegen die Tafel und brülle . '' Was soll der Scheiß ?! Hää? ''

10. Verfolge deinen Lehrer so oft du kannst und frag ihn ob du seine Tasche tragen darfst.

11. Wenn der Lehrer reinkommt, rufe laut: "Und es macht bumm wenn ich dich sehe!"

12. Renne einmal um deinen Stuhl!

13. Geh zum Mülleimer und schmeiß dein Buch hinein!

14. Schaue gelangweilt durch die Klasse und stöhne laut!

15. Falle vom Stuhl und schreie um Hilfe!

16. Stelle dich auf den Tisch!

17. Fass dein Nachbarn an die Hand und sage: "Piep piep piep, wir haben uns alle lieb"!

18. Greif dein Nachbarn panisch an den Arm und schrei ihn an: "Pass auf"!

19. Melde dich und sage: "Ich habe Hunger"

20. Sage jedesmal wenn der Lehrer anfangen will etwas zu sagen: "Pass auf jetzt kommt der Knaller"

21. Schmeiße dich auf den Boden und schreie : '' Ich WILL aber ! ''

22. Stehe mitten im Unterricht auf , stelle dich vor die Tafel und singe dein Lieblingslied .

23. Gehe zu deinem Lehrer und gebe ihm etwas zu essen und sage : '' Der winter wird hart . Sie sollten sich Speck anfressen''

24. Wenn du alleine sitzen musst nimm dein Bleistift male einen Smiley rauf und rede damit
fragt der lehrer dich was du machst
sagst du : sehen sie nicht das ich mich unterhalte ?

25.Mache das Licht aus und rufe : TOD
mache das Licht an und Rufe :LEBEN " und das 8 x hintereinander