Ich weiss was meine letzten Worte sein werden: Es war ganz seltsam auf der Erde zu sein. Es war oft ganz seltsam für mich. Isoliert. Wie als gehörte ich überhaupt nicht hier her. Oft habe ich verachtet wie die normalen Menschen ticken. Und ich habe selten was genossen. Genossen habe ich das Alleinsein und gestört hat mich mein Alleingelassenwerden. Ich war einsam mit mir, und die Einsamkeit war meine Freundin, sie war immer da und brachte Wehmut, Wut und Ekel mit, besonders wenn ich sah, wie anders die andere Menschen und besonders die anderen Mädchen lebten. Offener und integrierter. Viel lebenslustiger. Ich dagegen wurde schon lebensmüde geboren und deswegen und weil ich äusserlich nicht gut aussah, deswegen haben sie mich gemieden. Es war oft sehr schwer das Haus zu verlassen, wegen der Blicke und Beleidigungen. Aber noch schlimmer empfand ich die gute Miene zum bösen Spiel der Ignoranten und die Ignoranz eines Mädchens aus meiner späteren Schule, dabei habe ich auch den Kontakt mit ihr vermieden, so gut es ging. Vielleicht aber aus Trotz, weil ich spürte, dass sie mich nicht leiden konnte. Das ruhige hässliche Mädchen. Sie muss meinen Neid gefühlt haben. Manchmal dachte ich noch daran, dass wir vielleicht in einem anderen Leben hätten Freunde sein können. Aber ich wusste oft nicht, was wir ausser nebeneinander sitzen und in die Ferne starren hätten tun sollen. Manchmal mochte ich einfach von ihr so angenommen werden wie eine liebende Mutter ihr Kind annimmt, trotz dessen Hässlichkeit. All die Gedanken an sie oder eher an meine idealisierte Version von ihr, waren begleitet von Wehmut und Einsamkeit. Und weder Wehmut noch Einsamkeit spendete mir Trost. Es gab keinen Trost darüber und keinen, wenn es um meine Eltern ging, die ich nie hatte. Ich hatte höchstens Erzeuger. Einen Erzeuger der mich als ich sieben war sterben liess und eine Erzeugerin die mich nur materiell versorgte. Da war keine Liebe, auch nicht von den Grosseltern und von meiner brutalen Schwester gab es keinen Respekt, aber Angst und Stress. Für meine Verwandten war ich all die Jahre entweder das süsse ruhige Mädchen, das hässliche ruhige Mädchen, die hässliche Schräge oder einfach nicht existent, obwohl ich lebte. Ihre Meinung unterschied sich damit nicht von der meiner Bekannten. Ich wünschte man hätte mich einfach fragen können, ob ich existieren will oder nicht. Und ich wünschte ich hätte nein gesagt und hätte dieses nein noch mal betont, damit es unumstösslich ist, für immer und ewig.
Am Liebsten hätte ich euch alle gar nicht erst treffen wollen.

Die besten neusten Sprüche

wenn man die liebe sehen könnte, würde man es nicht glauben wie schön sie ist.
würde man die liebe hören können, glaubt man nicht, dass es sich so gut anhört.
würde man die liebe riechen können, glaubt man nicht wie gut sie riecht.
würde man die liebe nicht spüren können, glaubt man nicht, dass es so unglaublich schöne gefühle gibt!
ich sehe sie, ich höre sie, ich rieche sie, ich fühle sie in der ganzen schönheit, in vollstem umfang und von ganzem herzen
danke dir für das geschenk!
Se tu potessi vedere l'amore, non crederesti quanto è bello.
tu ascolteresti l'amore, non pensi che suoni così bene.
Se tu potessi provare amore, non crederai a quanto sia bello.
Se non sentissi l'amore, non pensi che ci siano emozioni così belle!
Li vedo, li sento, li sento, li sento in tutta la loro bellezza, nella loro interezza e senza ritegno.
Grazie per il regalo!
Si vous pouviez voir l'amour, vous ne croiriez pas à quel point il est beau.
vous entendrez l'amour, vous ne pensez pas que cela sonne si bien.
Si vous pouviez ressentir de l'amour, vous ne croirez pas à quel point c'est bon.
Si vous ne pouviez pas ressentir l'amour, vous ne pensez pas qu'il existe de si belles émotions!
Je les vois, je les entends, je les sens, je les sens dans toute leur beauté, dans leur intégralité et sans contrainte.
Merci pour le cadeau!
If you could see the love, you would not believe how beautiful it is.
If you could hear love, you do not think it sounds so good.
If you could smell love, you do not believe how good it smells.
if you could not feel the love, you do not believe that there are so beautiful emotions!
I see them, I hear them, I smell them, I feel them in all their beauty, in their entirety and wholeheartedly
Thank you for the gift!
geschrieben in Deutsch am 14.10.2018 von Christian Aprile,
übersetzt von G...-Translate
Ein Augenzwinkern
Ein Lächeln
Und alle schmelzen dahin
Jeder liegt dir zu Füßen

Schöne Mädchen habens einfach
Weil die meisten Leute blind sind
Schöne Mädchen habens leicht
Körpersprache ist halt mehr sagen sie

Wirfst die Haare zurück
Große Hundeaugen
Ein kleiner Schmollmund
Ach wie herzlich!

Blond doch meistens
Was hat es mit dieser Farbe auf sich?
Dass alle so davon schwärmen?
Die Unschuldigkeit?

Schöne Mädchen habens einfach
Weil die meisten Leute blind sind
Schöne Mädchen habens leicht
Körpersprache ist halt mehr sagen sie

Selbst wenn du ganz normal bist
Schläfst und isst und schaust
Sogar wenn du gähnst
Bist du bildhübsch

Alle drehen sich nach dir um
So hübsch, so bezaubernd
Strahlend wie die Sonne
Offen und attraktiv

Schöne Mädchen habens einfach
Weil die meisten Leute blind sind
Schöne Mädchen habens leicht
Körpersprache ist halt mehr sagen sie

Ich hingegen
Die Leute schauen komisch
Schau dir die an
Ist sie nicht seltsam?

Bin nicht blond
Meine Haare sind dunkel
Wie Baumrinde
Wie Schlamm

Meine Augen nicht blau oder grün oder grau
In ihnen ist der Sternenhimmel
Doch was sind viele kleine Sterne
Gegen einen großen Stern der sich Sonne nennt

Meine Haut nicht porzellanfarben
Sie ist schmutzig sagen sie
Wäscht sie sich nicht?
So rau und gar nicht wolkenweich

Schöne Mädchen habens einfach
Weil die meisten Leute blind sind
Schöne Mädchen habens leicht
Körpersprache ist halt mehr sagen sie

Ich schaue mich im Spiegel an
Warum sehe ich so aus?
Die Augenbrauen buschig
Die Nase krumm

Wer würde das schon schön finden?
Es ist nicht das Wichtigste
Und doch nagt es an einem
Wie eine niemals satte Ratte

Schöne Mädchen habens einfach
Weil die meisten Leute blind sind
Schöne Mädchen habens leicht
Körpersprache ist halt mehr sagen sie

Erfolg und Ruhm sind vorgeschrieben
Dem kann man sich nicht entziehen
Wenn man doch ein ach so schönes Mädchen ist
Lächel immer weiter Schätzchen